Leasing Rückläufer kaufen

Ein Leasingrückläufer Auto zu kaufen, führt in der Regel zu einem echten Schnäppchen. Die jungen Gebrauchtwagen sind oft in einem tadellosen Zustand und sollen schnell den nächsten Besitzer finden – das drückt den Preis.

Was ist ein Leasingrückläufer?

Es handelt sich um Autos, die der Leasingnehmer nach Ablauf seines Leasingvertrages wieder an den Leasinggeber zurückgibt. Damit sind es Wagen, die je nach Leasingvertrag rund ein bis fünf Jahre gefahren wurden.

Leasingverträge können mit einer Kaufoption für den Leasingnehmer abgeschlossen werden, er hätte das Fahrzeug also nach der Leasingzeit selbst erwerben können. Wenn er darauf verzichtet, vermarktet der Leasinggeber das Auto als sogenannten Leasingrückläufer. Dieser ist in der Regel ohne Einschränkungen fahrtüchtig und wurde außerdem in der Werkstatt des Händlers technisch überprüft. Dieser Check findet allein schon aufgrund der Restwertbegutachtung nach Ablauf des Leasingvertrages statt. Dadurch kann sich der Käufer eines Leasingrückläufers auf einen geprüften Gebrauchtwagen verlassen. Dieser muss nicht unbedingt ein Pkw sein, auch Nutzfahrzeuge werden geleast und gelangen später als Leasingrückläufer auf den Gebrauchtwagenmarkt.

Warum sind Leasingrückläufer so günstig?

Der Leasinggeber möchte den Wagen schnell verkaufen. Käufer können daher beim Preis ruhig verhandeln. Das gilt für alle Fahrzeuge, also für Benziner ebenso wie für Diesel, die aktuell aufgrund der Diskussion um Fahrverbote zu sensationell günstigen Preisen angeboten werden – auch in Regionen, in denen keine Fahrverbote zu befürchten sind.

Der Verkaufsdruck vonseiten des Händlers entsteht dadurch, dass der Leasingrückläufer nicht wochen- oder monatelang auf dem Hof stehen soll. Er wurde nach der Rückgabe soeben erst technisch überprüft, der Zeitpunkt für einen Verkauf ist daher äußerst günstig. Der Händler benötigt das Kapital aus dem Verkauf für sein Leasinggeschäft, das Ziel ist meistens ein Verkauf in ein bis zwei Wochen. Eine Marge für Zwischenhändler gibt es ebenfalls nicht. Das macht den Leasingrückläufer meistens zu einem Schnäppchen.

Gerade die Wagen der oberen Mittelklasse und der Oberklasse sind als Leasingrückläufer sehr günstig zu haben. Das sind Fahrzeuge, die in den ersten Monaten und Jahren der Nutzung den höchsten “moralischen” Verschleiß erleiden – ihr Preis sinkt drastisch, obwohl sie technisch innerhalb der ersten 40.000 bis 80.000 km nur wenig verschleißen. Dieser moralische Wertverlust, der auf dem Image dieser Marken basiert (Mercedes, BMW, Jaguar, Porsche etc.), hat während der Leasingzeit stattgefunden. Nun sind die Autos immer noch gut und dabei sehr günstig.

Welche Vorteile bietet ein Leasingrückläufer?

  • günstiger Preis aufgrund des Verkaufsdrucks beim Händler
  • relativ junge Modelle bei Leasingzeiten zwischen etwa 12 bis 48 Monaten
  • durch Markenwerkstatt technisch überprüft inklusive Behebung von eventuellen Schäden
  • als Leasingfahrzeug in einem einwandfreien Wartungszustand (“scheckheftgepflegt”)
  • nur ein vorheriger Fahrer (bei Leasingrückläufern aus dem Neuwagenleasing)
  • als Premiumfahrzeug besonders günstig, weil größter Wertverlust in der Leasingzeit liegt

Welche Nachteile kann ein Leasingrückläufer haben?

  • meistens keine fachliche Beratung beim Verkauf
  • manchmal sehr hoher Kilometerstand (vor allem beim Gewerbeleasing), daher vielleicht nicht sichtbarer Verschleiß
  • bei nur oberflächlichem Check durch den Leasinggeber eventuell doch reparaturbedürftig

Finanzierung

Geleaste Autos sind in der Regel nicht älter als 4 Jahre und aus der Mittelklasse oder Oberklasse. Wer ein ehemaliges Leasing-Fahrzeug finanzieren möchte, dem stehen verschiedene Anbieter für einen Gebrauchtwagenkredit zur Auswahl. Mit unserem Vergleich lassen sich dazu die Zinsen schnell und einfach gegenüberstellen.

Leasingrückläufer kaufen

Obenstehende Leasingunternehmen bieten die günstigen Gebrauchtwagen aus dem Leasing an. Wenngleich diese Fahrzeuge in der Regel sehr gepflegt und dank der Prüfung bei Rückgabe in den meisten Fällen wenig Mängel aufweisen, sollte man vorab gut prüfen. In unserem Ratgeber zum Gebrauchtwagenkauf, der hier zu finden ist, geben wir wichtige Tipps zur Probefahrt und Informationen mit denen sich eventuell vorhandene Probleme schnell finden lassen.

Foto:© Roman Samborskyi Shutterstock.de