Wohnmobil FinanzierungDie Wohnmobil Finanzierung will gut durchdacht sein, neben der eigentlichen Finanzierungsrechnung ist auch eine Kosten/Nutzenrechnung im Vorfeld durchzuführen, denn die Anschaffung soll sich langfristig auszahlen.

Der Markt bietet verschiedene Ausführungen an Wohnmobilen, die sich allein schon durch ihre Bauart, Größe und Ausstattung preislich unterscheiden. Es können Neufahrzeuge sowie gebrauchte Wohnmobile erworben werden. Die Anschaffungspreise für Reisemobil oder Caravan können sich im fünf- bis sechsstelligen Bereich bewegen, weshalb auch die Finanzierungsart für den Camper, der die große Freiheit genießen will, von Bedeutung ist.

Günstiger Wohnmobil Kredit 06/2017

Viele Banken schliessen die Finanzierung eines Wohnmobils oder Wohnwagens bei ihren Autokrediten aus. Die Anbieter in folgender Tabelle bieten hingegen die Möglichkeit der Wohnmobil Finanzierung.

KredithöheLaufzeitenKfz-Brief behaltenkostenlose Sondertilgung/
Resttilgung
Bonitäts-
unabhängiger
Zinssatz
BesonderheitenJetzt beantragen!
ING DiBa
ING DiBa Autokredit
5.000 €
bis
50.000 €
24 Monate
bis
84 Monate




> Für alle Kunden gleicher günstiger Zinssatz
> Speziell zur Wohnmobilfinanzierung ausgeschrieben
Zum Angebot »
ADAC
ADAC Autokredit
2.500 €
bis
50.000 €
12 Monate
bis
84 Monate




> ACHTUNG:
ADAC Mitgliedschaft erforderlich
> Speziell zur Wohnmobilfinanzierung ausgeschrieben
Zum Angebot »

Ein günstiger Wohnmobil Kredit findet sich als Autokredit von Direktbanken.Doch nicht nur der günstigste Zins macht den besten Kredit für das Wohnmobil aus. Bonitätsunabhängige Zinsen, niedriger effektiver Jahreszins, Sondertilgungsmöglichkeiten und vorzeitige Rückzahlung ohne Zusatzkosten, Ratenpausen sind Punkte, die sich nachhaltig positiv auswirken, den Kreditvertrag flexibler gestalten und die Gesamtkosten des Kredits mindern. Einige Direktbanken verzichten auf den Fahrzeugbrief, auch das ist im Falle eines Verlaufs ein deutlicher Pluspunkt.

Arten der Wohnmobilfinanzierung

Wer ein Wohnmobil finanzieren möchte, der kann dies mit Kreditangeboten wie Ratenkredit, Ballonkredit, 3-Wege-Finanzierung, Leasing über Händler, Hersteller, Autobanken realisieren oder sich für einen Autokredit bzw. Konsumentenkredit zur freien Verwendung von beliebigen Banken, Kreditinstituten, Vermittlungsunternehmen oder Privatpersonen (Kredit von Privat) entscheiden. Die Konditionen und Rahmenbedingungen sind für die geeignete Wohnmobil Finanzierung ausschlaggebend.

Klassische Finanzierungsmodelle der Händler, Hersteller und Autobanken sind der Autokredit als Ratenkredit mit gebundenem Sollzins, festen Laufzeiten und gleichbleibenden Monatsraten (mit oder Anzahlung), die Ballonfinanzierung, die 3-Wege-Finanzierung und das Leasing.

Der Wohnmobil Kredit mit Schlussrate wie sie für die Ballon- und 3-Wege-Finanzierung typisch ist, bietet sehr niedrige Monatstraten, dafür zeigt sich jedoch die Schlussrate sehr hoch und wenn diese nicht am Ende der Laufzeit bezahlt werden kann, kommt je nach Vereinbarung nur die Rückgabe, der Verkauf oder eine teure Anschlussfinanzierung in Frage. Die Schlussrate entspricht dabei dem kalkulierten Restwert des Wohnmobils zum Ende der Laufzeit.

Ein Autokredit für Wohnmobil und Wohnwagen, bei dem die Ratenhöhe ebenso wie der Kreditzins über die gesamte Laufzeit unverändert bleibt, ist die Alternative, die für viele Wohnmobilfreunde die bessere Lösung der Wohnmobil Finanzierung darstellt, da sie unterm Strich weniger Kosten verursacht.

Privatleasing eröffnet im Rahmen einer Wohnmobil Finanzierung verschiedene Perspektiven. Das Risiko einer Fehlanschaffung oder eines Wohnmobils, das sich letztlich aufgrund der geringen Auslastung nicht lohnt, wird durch Privatleasing minimiert. Zum Ende der Leasingdauer kann der Leasingnehmer das Fahrzeug an den Leasinggeber (Händler, Hersteller, Autobank) zurückgeben, ein anderes Wohnmobil leasen oder aber bei absoluter Zufriedenheit und Zukunftspotential das Fahrzeug kaufen.

Neues oder gebrauchtes Wohnmobil kaufen?

Hier sind wir wieder bei der Kosten/Nutzen Frage, den eigenen finanziellen Voraussetzungen und den Anforderungen an das Gefährt. Für den einen steht die Mobilität im Vordergrund, ein gebrauchter Wohnwagen in technisch gutem Zustand, der in der freien Zeit ständig bewegt wird, kann mit einem günstigen Autokredit leicht finanziert werden.

Wer auf Komfort und Ausstattung sowie leistungsstarke Neufahrzeuge Wert legt, muss natürlich tiefer in die Tasche greifen und abwägen, welche Finanzierung sich realisieren lässt. Der Autokredit von Direktbanken ist in der maximalen Kreditsumme beschränkt. Geht diese über den Kaufpreis hinaus, bleiben noch andere Optionen wie der Wohnmobil Kredit direkt von der Autobank, über den Wohnmobil-Händler, mit oder ohne Schlussrate, als 3-Wege-Finanzierung oder das Leasing eines Wohnmobils.

Wer in das Leben der Camper und Wohnmobilisten einsteigt, der sollte klein anfangen, ein preiswertes Gebrauchtfahrzeug tut hier auch seinen Dienst, gibt Aufschluss über Kosten, Nutzen, Auslastung. Und sollte man wider Erwarten doch keinen Gefallen mehr am Camperleben finden, dann tut die Finanzierung nicht ganz so weh.

Wohnmobil durch Vermietung finanzieren

Ob Ratenkredit, Ballonkredit, Leasing – Die Idee, die Rückzahlung der Kredit- oder Leasingraten für die Wohnmobil Finanzierung durch die Einnahmen aus Vermietung zu erwirtschaften, ist nicht neu. Sie kann eine profunde Möglichkeit sein, wobei hier nicht vergessen werden darf, dass für die Vermietung eine gewerbliche Anmeldung erforderlich ist. Daraus resultieren Steuern und Abgaben, auch zusätzliche Versicherungen können gefordert sein. Das wiederum führt zu Mehrkosten, die nach Möglichkeit durch die Mieteinnahmen gedeckt werden sollten. Unternehmerisches Denken ist hier die Grundvoraussetzung und auch der Aufwand eines nebenberuflichen Gewerbes sollte nicht unterschätzt werden. Ohne einen Zielplan und genaue Kalkulationen ist diese Art der Wohnmobil Finanzierung ein Fass ohne Boden.

Foto: © goodluz Shutterstock.de