Gebrauchtwagen günstig kaufen

Der Markt für Gebrauchtwagen boomt – Die Mehrzahl der Verbraucher, die ein Auto benötigen, greift in erster Linie aus finanziellen Gründen zum Gebrauchten, denn der Neuwagenkauf ist mit einer erheblichen Investition je nach Marke, Modell und Ausführung verbunden.

Zudem unterliegen Neuwagen einem starken Wertverlust innerhalb kürzester Zeit, was ebenfalls ein Argument für den Gebrauchtwagenkauf darstellt.

Gebrauchtwagen über Online-Portale finden

Möglichkeiten für den Kauf von Gebrauchtwagen verschiedenster Art finden sich zahlreich: Klassisch beim Vertragshändler, bei einem freien Autohändler oder von Privat. Im Internet haben sich Marktplätze für den Gebrauchtwagenhandel etabliert, die von Verkäufern und Kaufinteressenten, privat und gewerblich, täglich genutzt werden. Sie bieten auch die richtige Anlaufstelle, um sich über aktuelle Marktpreise für das bevorzugte Fahrzeug zu informieren. Es handelt sich dabei um Vermittlungsportale, die Verkäufer und Käufer zusammenbringen, ohne selbst am Kauf oder Verkauf beteiligt zu sein. Das Einstellen von Kaufangeboten ist mitunter kostenpflichtig und richtet sich nach verschiedenen Parametern wie private/gewerbliche Verkäufer, Fahrzeugart, Basis, Standard, Premium, Laufzeit, Anzahl der Bilder. Für den Kaufinteressenten ist die Kontaktaufnahme zum Verkäufer kostenfrei.

Vom Händler oder von Privat kaufen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da es unter den gewerblichen und privaten Anbietern auch schwarze Schafe und leider auch Betrüger gibt. Vertragshändler, die sich auf eine oder wenige Automarken konzentrieren, bieten oftmals eine gefühlte höhere Sicherheit und vor allen Dingen das Plus an Seriosität. Dafür können aber auch die Gebrauchtwagenpreise höher liegen. Freie Händler, die beliebige Marken und Fahrzeuge anbieten, sind genauer unter die Lupe zu nehmen, insbesondere, wenn es um versteckte Mängel oder überhöhte Preise geht. Im Unterschied zum privaten Verkäufer sind gewerbliche Händler jedoch an die Sachmängelhaftung, die ein oder zwei Jahre betragen kann, gebunden. Auch eine Gebrauchtwagengarantie ist bei gewerblichen Verkäufern ein Zusatzplus.

Worauf achten bei der Auswahl und dem Preisvergleich von Vermittlungsportalen?

Drei große Plattformen für den Gebrauchtwagenkauf sind mobile.de, AutoScout24 und PKW.de, wobei mobile.de und AutoScout24 auch für die Suche nach Neuwagenangeboten zur Verfügung stehen. Die erste Auswahl kann über die Vielzahl von Suchkriterien und Fahrzeugmerkmalen erfolgen. Somit lässt sich das Angebot zielgerichtet eingrenzen.

Der günstigste Preis muss dabei nicht unbedingt der Beste sein, denn bei genauem Hinsehen in die Angebotskonditionen können zwei auf den ersten Blick nahezu identische Fahrzeuge im Preis einen deutlichen Unterschied aufzeigen. Das kann an Kilometerstand, Unfallfolgen, abgelaufenem TÜV oder sonstigen Beeinträchtigungen liegen. Ein weiterer Punkt, den Interessenten bei der Auswahl beachten sollten, ist die Frage nach der Möglichkeit von Probefahrten und den Überführungskosten. In beiden Fällen gestaltet sich das mit einem abgemeldeten Fahrzeug teuer, denn es braucht ein Kurzzeitkennzeichen, das je nach Entfernung für mehrere Tage angemietet werden muss. Somit kann ein möglicher Preisrabatt schnell wieder durch diese Extrakosten aufgefressen sein. Beim Händler sind Probefahrten ohne diese Kosten möglich.

Achten Sie generell auf die Reaktionszeiten des Anbieters, ob gewerblich oder privat, und die Art der Auskunftserteilung. Bewertungen von Kunden helfen dabei, einen ersten Eindruck zu gewinnen. Sollte der Anbieter nicht innerhalb von drei Tagen antworten oder nur schwammige Auskünfte erteilen wollen, haken Sie ihn ab, denn dann kommt mit Sicherheit Ärger auf Sie zu.

Bei einigen Händlern ist die Finanzierung des Gebrauchten oder auch die Inzahlungnahme des alten Fahrzeuges möglich, was wiederum für den Händlerkauf sprechen kann. Bei der Finanzierung sollte man jedoch unbedingt vorab auch Online-Angebote für einen Gebrauchtwagen Kredit vergleichen.

Kaufen über Online-Markplätze – So geht’s

Sind Sie über die Kontaktaufnahme hinausgekommen, dann sollten Sie einen Termin vor Ort mit dem Verkäufer vereinbaren. Denn ohne Besichtigung und Probefahrt kein Gebrauchtwagenkauf. Drucken Sie sich das Angebot aus und kalkulieren Sie Verhandlungsspielraum ein oder setzen Sie sich ein Preislimit. Auch wenn der private Verkäufer einen Festpreis ansetzt, sollten Sie sich trauen zu handeln.

Prüfen Sie den Gebrauchten auf Herz und Nieren – Wenn Sie das selbst nicht können, was mehrheitlich der Fall ist, nehmen Sie eine fachkundige Person mit oder lassen Sie das Auto von einer Prüfstelle checken. Seriöse Verkäufer werden nichts dagegen einzuwenden haben.

Sind Sie sich einig geworden, dann bestehen Sie auch bei einem privaten Kauf auf einen Kaufvertrag. Vorlagen dazu finden sich im Internet und sind leicht zu handhaben. Leisten Sie keine Anzahlung, nur damit der Verkäufer Ihnen den Wagen reserviert, solange Sie noch keinen handfesten Vertrag in der Tasche haben.

Die drei beliebten Autoportale im Internet

Mobile.de, Autoscout24 und PKW.de sind die drei großen Vermittlungsportale im Internet. Nachfolgend finden Sie Infos zu den Anbietern und was die Portale kennzeichnet.

Mobile.de

Suchen, Anbieten, Informieren lauten die drei großen Menübereiche von mobile.de. Interessenten können ihre Suche spezifisch definieren, z.B. Neu- und Gebrauchtwagen, Neuwagenanfrage, Motorräder, Wohnwagen, Wohnmobile, LKW, Nutzfahrzeuge, Händler Suche, Teile & Zubehör. Innerhalb der einzelnen Rubriken stehen zahlreiche Such- und Filteroptionen zur Verfügung, die schnell ans Ziel führen. Private und gewerbliche Verkäufer können entsprechend dem Preisverzeichnis Kaufangebote einstellen. Zudem bietet sich dem User ein umfangreicher Info-Pool rund um Autokauf, Versicherungen, Finanzierung, Sicherheit, News sowie eine Community und die Bewertungsfunktion.

AutoScout24

AutoScout24.de ist ähnlich wie mobile.de aufgebaut, auch hier stehen Suchen, Verkaufen und Informieren auf dem Programm, zusätzlich findet sich die Option Werkstatt für die Auswahl und Terminierung. Die Such- und Filteroptionen führen zu einer maßgeschneiderten Ergebnisliste. Inserate können grundsätzlich kostenlos aufgegeben werden, der Express-Verkauf bietet sich für eilige Verkäufe nach dem Auktionsprinzip an. Weitere Features sind die Fahrzeugbewertung anhand eines Rechnertools und die Kaufvertrag-Mustervorlage zum Download.

PKW.de

Faire Marktwerte, die auch das Handeln mitunter überflüssig machen, sind das Credo der Plattform PKW.de für Gebrauchtwagen aller Art. Neben der umfangreichen Suchfunktion nach Modellen und Fahrzeugarten spielt die Anzeige von Marktwerten bei den jeweiligen Angeboten eine wichtige Rolle. So kann der Interessent gleich erkennen, ob er ein Schnäppchen macht oder ob er doch noch mit dem Verkäufer über den Preis verhandeln kann. Mit der kostenlosen App ist die Fahrzeugbewertung auch unterwegs immer dabei, um faire und unfaire Preise zu erkennen. Zudem kann jeder, der sich kostenlos registriert, selbst eine kostenfreie Fahrzeugbewertung für sein angebotenes Fahrzeug durchführen lassen.

Foto: © nd3000 – Fotolia.com